Der Doppelte Windsorknoten ein herzoglicher Krawattenknoten

Windsor-Krawattenknoten-1  Windsor-Krawattenknoten-2  Krawattenknoten-Windsor-3  Krawattenknoten-Windsor-4  Windsor-Krawattenknoten-5  Krawattenknoten-Windsor-6

Fälschlich auch oft „doppelter Windsorknoten“ genannt. Der Name ist auf den Herzog von Windsor zurückzuführen, der diesen Knoten allerdings nicht selbst erfand. In seinem Buch A Family Album (Cassell, London, 1960) schreibt er, man habe den in den Vereinigten Staaten erfundenen Knoten irrtümlich nach ihm benannt, da er stets dicke Krawattenknoten getragen habe. Diese seien jedoch durch das dicke Tuch seiner Krawatten und nicht durch einen besonders komplexen Knoten entstanden. Teilweise findet sich auch die Bezeichnung englischer Knoten.

Der Doppelte Windsorknoten ist besonders für schmale Krawatten geeignet, da der Krawattenknoten sehr füllig wirkt und so einen guten Kontrast zur schmalen Krawatte bildet. Der Doppelte Windsor passt sehr gut zum Haifischkragen, ist symmetrisch und perfekt für die Ausarbeitung von Falten und Grübchen.